Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername/E-Mail:
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 52
» Neuestes Mitglied: ThomasDrine
» Foren-Themen: 367
» Foren-Beiträge: 1.636

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 4 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 3 Gäste
Google

Aktive Themen
Arma 3 Modset-Changelog
Forum: Tutorials und Technik
Letzter Beitrag: Belbo
10.02.2019, 18:02
» Antworten: 45
» Ansichten: 6.488
Einladung zur Panzerschla...
Forum: Eventeinladungen
Letzter Beitrag: K3il3
05.01.2019, 13:52
» Antworten: 0
» Ansichten: 200
[CoOp58] LAAB OP "Die Süd...
Forum: Eventeinladungen
Letzter Beitrag: GBKings
22.12.2018, 14:05
» Antworten: 1
» Ansichten: 143
Einladung zum "Altis at A...
Forum: Eventeinladungen
Letzter Beitrag: Irishman
11.12.2018, 15:17
» Antworten: 2
» Ansichten: 244
"Das große TvT-OPT-Event ...
Forum: Eventeinladungen
Letzter Beitrag: GBKings
09.12.2018, 23:32
» Antworten: 0
» Ansichten: 96
"Das große TvT-OPT-Event ...
Forum: Eventeinladungen
Letzter Beitrag: GBKings
01.12.2018, 12:12
» Antworten: 0
» Ansichten: 99
[CoOp58] LAAB OP "KalaeNo...
Forum: Eventeinladungen
Letzter Beitrag: GBKings
01.12.2018, 12:11
» Antworten: 1
» Ansichten: 195
07.12.2018 (Co25+) Inside...
Forum: Montagsmission und Events
Letzter Beitrag: MadJosch
27.11.2018, 12:11
» Antworten: 1
» Ansichten: 734
KI Gruppen Limit
Forum: Tutorials und Technik
Letzter Beitrag: Belbo
26.11.2018, 21:24
» Antworten: 1
» Ansichten: 216
"Das große TvT-OPT-Event ...
Forum: Eventeinladungen
Letzter Beitrag: GBKings
18.11.2018, 23:30
» Antworten: 0
» Ansichten: 127

 
Information DCS Helicopter Bundle
Geschrieben von: Tugger - 12.09.2018, 15:21 - Forum: Diverses - Keine Antworten

Hallo zusammen,

was ich grade gesehen hab es gibt derzeitig alle Helis bei DCS in einem bundel Angebot. Wenn man gerne Helis fligt sind das zimlich gute Module.  69$ anstatt 199$ alle zusammen also so ca. 66€. Ich empfehle die sachen im DCS Shop über die Standalon zu kaufen wenn man noch keine DCS module hat oder nur welche die man übertragen kann.

DCS Shop

Steam Shop

P.s. Wenn jemand was über die sachen wissen will oder ein paar Flugstunden haben möchte kann man mich anschreiben.

Drucke diesen Beitrag

  22.09.18 (Co06) Eine Kugel Zu Viel!
Geschrieben von: Schneeflocke - 30.08.2018, 17:01 - Forum: Montagsmission und Events - Keine Antworten

Coop 6 - Eine Kugel zu viel!


[Bild: W7PQP3X6YNCGNMLI2IQJFVVZ5Q.jpg]

Anmeldung: slotlist.info



Mission von: [SeL] Schneeflocke
Mission am: Samstag, den 22.09.2018
Anwesenheit im TS ab: 19:45 Uhr
Missionsbeginn: 20:00 Uhr
Techsupport nach Absprache, jedoch am Tag des Events bis max.: 19:30 Uhr

Die Mission ist öffentlich für alle Arma 3-Spieler. Spezielle Grundausbildung wird nicht benötigt, wählt euren Slot allerdings nach euren Fähigkeiten.
Unser Regelwerk.

Voraussichtliche Dauer: ca. 3.5h
Mods: ACE3 / TFAR / Advanced Medical System (10min Revive-Zeit)
Fraktion: Bluefor / US Navy Seals
Map: Prei Khmaoch Lung

Mod-Configs via Arma3Sync (Mod-Installationsanleitung):
Code:
SeL-MainRepo: https://spezialeinheit-luchs.de/repo/Arma3/baseConfig/.a3s/autoconfig
SeL-ExtraMaps: https://spezialeinheit-luchs.de/repo/Arma3/extraMaps/.a3s/autoconfig

Vorgeschichte


Völkermord-Vorwürfe in Myanmar


Situation

Da den UNO-Experten die Einreise in das betroffene Gebiet verweigert wurde, müssen wir eben anders Beweise für den Völkermord beschaffen. Der Rand und das Innere des betroffenen Gebiets werden vom Militär Myanmars scharf bewacht. Trotzdem haben wir es geschafft ein Navy-Seal Team bis vor die Kontrollzonen zu schleußen.
Zusätzliche Schwierigkeiten sind bewaffnete Rebellenstreitkräfte auf der Suche nach Rache. Ob sich diese als Hilfe oder Hindernis herausstellen wird sich noch zeigen.

Mission

Primärziele:
- Suchen Sie nach Beweisen und Zeugen für den Völkermord in den Dörfern XX und YY
- Wir vermuten eine Anzahl von belastenden Dokumenten (Einsatzbefehle, etc.) in einem kleinem bewaffnetem Außenposten der Armee. Greifen Sie den Stützpunkt an, und beschaffen Sie die Dokumente.
- Kehren Sie zur Exfiltrierungszone zurück.

Sekundärziele:
- Ein US-Bürger, der als Entwicklungshelfer tätig war, wurde im betroffenem Gebiet als vermisst gemeldet. Stellen Sie Ermittlungen über sein Schicksal an. Sollte er noch Leben, ist er aus dem Gebiet zu evakuieren. Diese Mission ist abzubrechen, wenn dadurch die Beschaffung der Beweise nicht gewährleistet werden kann, oder die Sicherheit des Teams über die Maßen gefährdet ist.


General Instructions

Jeder Spec-Ops Soldat kann sich bei Misisonsbeginn seine Ausrüstung in Absprache mit dem Teamleader selbst zusammenstellen. Aber: die Infiltration erfolgte über mehrere Wochen hinweg durch dichtes Dschungelgebiet. Aufgrund des Bedarfs an Nahrungsmitteln und Wasser (in ArmA nicht dargestellt) beträgt die maximal Erlaubte Traglast für einen Soldaten 25 kg.

Im Exfiltrationsgebiet ist ein eigens vorher eingerichtetes Versteck. Dort werden wir noch einige Tage verbringen, bevor wir über die Grenze nach Thailand maschieren und dort von verbündeten Kräften empfangen werden. Eine Abholung per Hubschrauber über fremden Staatsgebiet ist zu riskant!

Sollte es zu einem Notfall kommen (untolerierbare eigene Verluste, scheitern der Infiltration, etc.) ist eine Notfallfrequenz eingerichtet worden. Auf dieser steht mit einer Einsatzverzögerung von ~5 Min. eine A-10 zum CAS bereit, und ein Helikopter zur Exfiltration mit einer Verzögerung von 15-20 Minuten bereit. Die Notfallfrequenz ist nicht 100% sicher und es ist möglich, dass die Myanmesische Armee den Ursprung des Funkspruchs ermitteln kann. Die Mission gilt in diesem Fall als gescheitert, und wird von US-Diplomaten fortgesetzt die sich wegen dem unauthorisiertem Einsatz von Militär in fremden Staatsgebiet verantworten werden.

Logistiknachschub kann selbstverständlich nicht gewährleistet werden. Sollten Sie mehr als die mitgebrachten 25kg an Munition und Ausrüstung benötigen, müssen Sie sich beim Feind selbst versorgen. Wir gehen außerdem davon aus, dass die Mission in diesem Fall sowieso gescheitert ist.

Sollten sie dem Feind in irgendeiner Art und Weise in die Hände fallen, weiß die US-Regierung nichts von Ihrem Einsatz. Es ist unter allen Umständen zu verhindern, dem Feind lebend in die Hände zu fallen.

Derzeit ist Regenzeit in Myanmar. Wir rechnen also mit Regen. Viel Regen.

Jeder Soldat hat vor dem Einsatz eine erweiterte Sanitätsausbildung erhalten.

Funkplan

Interne Funkfrequenzen:
  • Navy-Seal Trupp "Shark": 41 MHz

Übergreifende Funkfrequenzen:
  • Notfall-Frequenz: 52 MHz

Freie SW-Frequenzenbereiche:
  • Infanterie: 100-199 MHz


Slots

Navy Seal Team - "Shark"
#01 Leader - [SeL]
#02 Spec. Op.
#03 Spec. Op.
#04 Spec. Op.
#05 Spec. Op.
#06 Spec. Op.

Anmeldung: slotlist.info

Sonstige Missionshinweise
  • L_Suppress wird verwendet.
  • Es wird das ACE Advanced Medic-System verwendet mit einer 10-minütigen Revive-Zeit. Es wird ohne Instant-Death gespielt und es steht adv_aceCPR statt PAK zur Verfügung. Wunden können vernäht werden. Medics erhalten einen Defibrillator, Combat Life Saver nicht.
  • Es handelt sich um eine One-Life-Mission. Wartet nach einem Respawn bitte in der Basis.
  • Es steht am Respawn-Punkt eine US-Flagge für Teleportation nach technischen Problemen bereit

Drucke diesen Beitrag

  24.11.18 (Co20) One Job And It's Done
Geschrieben von: Katalam - 26.08.2018, 23:10 - Forum: Montagsmission und Events - Keine Antworten

Co20 - One Job And It's Done

[Bild: LaIzIkE.jpg]

Anmeldung: slotlist.info



Mission von: [SeL] Katalam
Mission am: Samstag, den 24.11.2018
Anwesenheit im TS ab: 19:45 Uhr
Missionsbeginn: 20:00 Uhr
Techsupport nach Absprache, jedoch am Tag des Events bis max.: 19:30 Uhr

Die Mission ist öffentlich für alle Arma 3-Spieler. Spezielle Grundausbildung wird nicht benötigt, wählt euren Slot allerdings nach euren Fähigkeiten.
Unser Regelwerk.

Voraussichtliche Dauer: ca. 3h
Mods: ACE3 / TFAR / Advanced Medical System (10min Revive-Zeit)
Fraktion: Bluefor / US-Army D
Map: Kidal

Mod-Configs via Arma3Sync (Mod-Installationsanleitung):
Code:
SeL-MainRepo: https://spezialeinheit-luchs.de/repo/Arma3/baseConfig/.a3s/autoconfig
SeL-ExtraMaps: https://spezialeinheit-luchs.de/repo/Arma3/extraMaps/.a3s/autoconfig

Vorgeschichte

Die 111th Infanteriedivision befindet sich auf ihren letzten Missionen bevor es nach Hause geht. Die Einheit ist seit 324 Tagen im Einsatz und für die Eingreifgruppe "Luchs" ist dies die vorerst letzte Mission. Die Anspannung ist entsprechend groß.

Drogenkartelle an der Grenze zwischen Télabit und Kidal schleusen zunehmend Menschen über die Grenze. Dies scheint ein lukrativere Geschäft zu sein.
Nach einem islamistischen Selbstmordattentat in einem US-amerikanischen Supermarkt geraten die Kartelle in Verdacht bewusst auch Terroristen zu schmuggeln. Der US-Verteidigungsminister beauftragt CIA-Paramilitär-Offizier Matt Graver diesen Menschenschmuggel zu stoppen, wenn nötig auch mit erweiterten Mitteln. Graver entscheidet sich für eine False-Flag-Operation (Falsche Fährte): Der 28-jährigen Cousin Yari des Drogenbosses Carlos Reyes soll in Kidal entführt werden und es soll dabei wie eine Aktion eines konkurrierenden Kartells aussehen. Der darauffolgende Bandenkrieg soll das Geschäft mit dem Menschenschmuggel erschweren. Damit Yari kein Verdacht schöpft werden ihm die Augen verbunden und er bekommt Ohrenschützer. Wenn Yari auf US-Gebiet ist, wird er 12 h später von amerikanischen Polizisten befreit und in Kidal der örtlichen Polizei übergeben.

Situation

Unser Konvoi befindet sich im Norden von Kidal und hat den VIP, den Cousin, bereits in Gewahrsam. Er sitzt in einem schwarzen SUV zwischen unseren Autos. Wir können von der korrupten örtliche Polizei keine Unterstützung erwarten und sonst gleicht Kidal eher einem Kriegsschauplatz als einer Stadt. In der Militärbasis wird der Cousin empfangen, bis dahin sind wir auf uns gestellt.

Der Feind kann hinter jeder Ecke lauern. Jede bewaffnete Person, von örtlichen Polizisten bis hin zu NATO-Soldaten, ist potentiell eine Bedrohung. Die Operation wird ohnehin geleugnet, deshalb stellen mögliche zivile Verluste kein größeres Problem dar.

Zivilisten sind im ganzen Stadtgebiet vorhanden. Es besteht Anschlagsgefahr.

Mission

Bringen Sie den Cousin auf US-Gebiet.

Route:

[Bild: DMuJJBc.jpg]

General Instructions

Wir werden mit bis zu vier Fahrzeugen in folgender Reihenfolge fahren: MRAP - SUV - IFV. Der MRAP fährt vor. Konvoikreis ist auf der 51 MHz. Ziel der Mission ist es ohne viel Aufsehen den Cousin in das US-Gebiet zu bringen, nicht eventuelle Feinde zu bekämpfen. Aktuelle Wettervorhersagen sagen leichte Windböen und einen wolkenfreien Himmel, bei einer brütenden Hitze, voraus.

Funkplan

Interne Funkfrequenzen:
  • Jupiter: 41 MHz
  • SUV: 41 MHz
  • Mars: 42 MHz
Übergreifende Funkfrequenzen:
  • Konvoi: 51 MHz
  • Einheit: 52 MHz
  • Zeus/Out-Game-Channel: 59 MHz
Freie SW-Frequenzenbereiche:
  • Infanterie: 100-199 MHz
  • Fahrzeuge: 200-299 MHz
  • Lufteinheiten: 300-399 MHz
  • weitere: 400-499 MHz

Slots

Command - MRAP "Jupiter"
#01 Leader - Jupiter- [SeL]
#02 Ass. Leader
#03 ZBV
#04 Gunner
#05 Driver
#06 Team Leader - Jupiter 1
#07 Combat Medic
#08 Marksman
#09 Autorifleman
#10 Grenadier
#11 Rifleman

IFV "Mars"
#12 Commander - Mars
#13 Gunner
#14 Driver
#15 Team Leader - Mars 1 - [TacNet]
#16 Combat Medic - [TacNet]
#17 Marksman - [TacNet]
#18 Autorifleman - [TacNet]
#19 Grenadier
#20 Rifleman

SUV "Hermes"
#21 Driver (+ weitere geheime Aufgabe)
#22 VIP (+ weitere geheime Aufgabe) (Reserve)

Sonstige Missionshinweise
  • L_Suppress wird verwendet.
  • Es wird das ACE Advanced Medic-System verwendet mit einer 10-minütigen Revive-Zeit. Es wird ohne Instant-Death gespielt und es steht adv_aceCPR statt PAK zur Verfügung. Wunden können vernäht werden. Medics erhalten einen Defibrillator, Combat Life Saver nicht.
  • Fahrzeugfahrer können mit Toolkit Fahrzeuge auf bis zu 30% reparieren, für einen Reifenwechsel wird kein Toolkit benötigt.
  • Es handelt sich um eine One-Life-Mission. Wartet nach einem Respawn bitte in der Basis.
  • Es steht am Respawn-Punkt eine US-Flagge für Teleportation nach technischen Problemen bereit.
Anmeldung: slotlist.info

Drucke diesen Beitrag

  15.09.18. [TFW] (Co100) Olympus
Geschrieben von: Sinus - 17.08.2018, 15:54 - Forum: Eventeinladungen - Antworten (3)

https://slotlist.info/missions/tfw-olympus

Für die SeL sind die Slots #99-#102 reserviert.

Drucke diesen Beitrag

  Dinner Out
Geschrieben von: Katalam - 16.08.2018, 22:53 - Forum: Videos und Screenshots - Keine Antworten

Mission am 16.08.2018
Gebaut von: [SeL] Sinus



Video von [SeL] Katalam

YouTube Link: hier klicken

Drucke diesen Beitrag

  08.09.18 (Co10) Lightning Strike II
Geschrieben von: Sinus - 15.08.2018, 14:25 - Forum: Montagsmission und Events - Antworten (3)

Co10 - Lightning Strike II

[Bild: f086a71b-c708-4c97-8bf7-d0e8f92113b6]




Mission von: [SeL] Sinus und [SeL] Schneeflocke
Mission am: Samstag, den 08.09.2018
Anwesenheit im TS ab: 19:45 Uhr
Missionsbeginn: 20:00 Uhr
Techsupport nach Absprache, jedoch am Tag des Events bis max.: 19:30 Uhr

Die Mission ist öffentlich für alle Arma 3-Spieler. Spezielle Grundausbildung wird nicht benötigt, wählt euren Slot allerdings nach euren Fähigkeiten.
Unser Regelwerk.

Voraussichtliche Dauer: ca. 3h
Mods: ACE3 / TFAR / Advanced Medical System (mit Respawn)
Fraktion: Bluefor / NATO
Map: Lake Chester

Mod-Configs via Arma3Sync (Mod-Installationsanleitung):
Code:
SeL-Jet: https://spezialeinheit-luchs.de/repo/Arma3/jet/.a3s/autoconfig

Situation

Der Präsident hat der bösen, kommunistischen Diktatur Mini-Lilliput den Krieg erklärt. Um eine Bodeninvasion im Süden des Schurkenstaats vorzubereiten, werden wir strategische Ziele nahe der Küste durch die Trägerkampfgruppe 'Freedom' vernichten.

Zivilisten sind bei den strategischen Zielen nicht vorhanden. Ziviler Luftverkehr wurde schon vor langer Zeit durch den Diktator verboten.

Lilliput verfügt fast ausschließlich über veraltete Buzzard- und Gryphon-Kampfjets. Eine kleine Staffel Shikra-Kampfflugzeuge wurde kürzlich gekauft und aufgestellt. Die Flugplätze und der Militärhafen verfügen über Flugabwehrstellungen mit ausreichend Munition.

Mission

Zerstören Sie die Radarstellungen, die Flugplätze und den Militärhafen.

General Instructions

Wir werden mit acht Jets des Typs F/A-181 Black Wasp II  in den Luftraum eindringen. Weitere Unterstützung steht für unseren Abschnitt nicht zur Verfügung. Wir beginnen den Angriff mit Sonnenaufgang. Es wird trocken, wolkig und eher windstill sein. Es ist mit hoher Sichtweite zu rechnen.

Durchführung nach eigenem Ermessen des Commanding Officer. Funkfrequenzen werden im Briefing ausgegeben. Piloten, deren Flugzeug zerstört wurde, erhalten nach dem Respawn ein neues Jet und können nach Absprache in die verbleibenden Kräfte integriert werden. Reperaturmöglichkeiten, Munitionsversorgung und Treibstoff steht an Deck zur Verfügung und kann von den Piloten selbstständig verwendet werden.

Aktuelle Wettermeldung: FRDM 070600Z 32003KT 9999 CAVOK 15/M20 Q1010 BLU NOSIG

   

Slots

Carrier Air Wing Command "Freedom"
#01 Commanding Officer
#02 Carrier Air Traffic Controller - "Freedom Tower" - [SeL] Buur

Schwarm "Alpha"
#03 Schwarmführer - "Alpha 1" - [SeL] Schneeflocke
#04 Jet Pilot - "Alpha 2" -  [SeL] Tugger
#05 Rottenführer - "Alpha 3"
#06 Jet Pilot - "Alpha 4"

Schwarm "Bravo"
#07 Schwarmführer - "Bravo 1" - [Keko] Fynn
#08 Jet Pilot - "Bravo 2" - [Keko] Furzgun
#09 Rottenführer - "Bravo 3" - [Keko] Gornoka
#10 Jet Pilot - "Bravo 4" - Tucker

Feinddarsteller nach Absprache
#11 Feinddarsteller - [SeL] Mj. Spoiler
#12 Feinddarsteller - [SeL] Obelix

Sonstige Missionshinweise
  • Es wird das SatCom-Channel Skript von [SeL] MorpheusXAUT verwendet um die Kommunikation innerhalb einer Staffel sicherzustellen, ohne dabei funken zu müssen.
  • Piloten müssen erfolgreich auf dem Träger landen können, entsprechende wird hier ein gewisses Maß an Übung vorrausgesetzt.
  • Gespielt wird mit Respawn, d.h. dies ist keine One-Life-Mission. Bei eigener Vernichtung oder technischen Problemen kann wie oben beschrieben ein neues Jet bemannt werden.
  • Es wird das ACE Advanced Medic-System verwendet. Es wird mit Instant-Death gespielt. Wunden können nicht vernäht werden.
  • Waffenpylone können von allen Spielern mithilfe eines Munitionsfahrzeugs geändert werden.
  • Munition wird pro Fahrzeug nachgeladen.
  • Alle Spieler können mit einem Toolkit auf bis zu 100 Prozent reparieren und wenn ein Reparaturfahrzeug vorhanden ist ebenfalls FullRepair durchführen.
  • Toolkits können wiederverwendet werden.

Drucke diesen Beitrag

  01.09.18 (Co40) Proving Grounds
Geschrieben von: MorgenEule - 14.08.2018, 07:44 - Forum: Montagsmission und Events - Keine Antworten

Co40 - Proving Grounds

Mission von [SeL] MorgenEule


Mission am: Samstag, den 01.09.18
Treffen im TS ab: 19:30 Uhr
Treffen im TS für Führungskräfte ab: 19:10 Uhr
Missionsbeginn: 20:00 Uhr
Techsupport nach Absprache, jedoch am Tag des Events bis max.: 19:00 Uhr

Die Mission ist öffentlich für alle Arma 3-Spieler. Spezielle Grundausbildung wird nicht benötigt, wählt euren Slot allerdings nach euren Fähigkeiten.
Unser Regelwerk.

Voraussichtliche Dauer: ca. 3h
Mods: ACE3 / TFAR / Advanced Medical System (15min Revive-Zeit)
Repo: SeL-MinimalRepo via Arma3Sync (Mod-Installationsanleitung)
Fraktion: Bluefor / USMC
Map: Altis

Code:
SeL-MinimalRepo: https://spezialeinheit-luchs.de/repo/Arma3/minimal/.a3s/autoconfig

Rahmenlage

AOR Aegis - Mittelmeer – Altis – Es herrscht ein brüchiger Frieden zwischen den regierungstreuen Truppen (Altis Armed Forces – AAF) und den Rebellen (Freedom and Independence Army – FIA). Durch Unterstütztung von Seiten der CSAT ist die Ausrüstungslage der FIA in den letzten Wochen stätig verbessert worden. In Folge kam es in den letzten Tagen wieder vermehrt zu Feuergefechten zwischen der AAF und der FIA. Diese erneuten Gewaltausbrüche endeten gestern Abend in dem Angriff der FIA auf einen AAF Checkpoint in der Nähe von Anthrakia. Damit hat es die FIA geschafft sich die Kontrolle über die wichtige Nord-Süd Hauptstraße Richtung Pyrgos zu sichern.

Da eine Intervention seitens der CSAT nicht mehr ausgeschlossen werden kann, ist die NATO der Bitte seitens der Regierung von Altis nachgekommen und unterstützt diese mit Bodentruppen, die Task Force Aegis. Als Vorhut sind wir als erstes Marines-Platoon, 2 Tage vor den Geschehnissen in Anthrakia angekommen und haben unser Lager am Hauptflughafen aufgebaut.

Eigenelage

Als Ausgangspunkt dient uns das FOB "Neller" im Militärbereich des Hauptflughafens. Unserem Platoon steht Logistik sowie Mörserunterstützung zur Verfügung. Fahrzeuge besitzen wir zurzeit 2 HEMETTs und 6 Hunter. Weitere Unterstützung ist unterwegs, ihr Eintreffen wird jedoch noch einen Moment dauern.

Feindlage

Die FIA wird derzeitig seitens der CSAT aufgerüstet. Gepanzerte Fahrzeuge stehen ihr, außer erbeuteten Fahrzeugen der AAF, nicht zur Verfügung. Neben zahlreichen zivilen Fahrzeugen greift die FIA auf bewaffnete Pickups zurück. Eine Einschätzung der Anzahl an FIA-Einheiten in der AOR ist derzeitig noch nicht möglich.

Zivilelage

Zivilisten sind uns friedlich gesonnen. Laut angaben der AAF und IDAP sind in der AOR keine Zivilisten mehr.

Minenlage

Im Checkpoint waren Fahrzeugminen gelagert. Derzeitig gehen wir davon aus das Zufahrtsstraßen nach Anthrakia und zum Checkpoint mit Minen versähen worden sind. Anti-Personenminen sind nicht zu erwarten.

Auftrag

Unser Auftrag ist die Rückeroberung Anthrakias, sowie das Wiedererlangen der Kontrolle über den Checkpoint.

Slots

Slotung unter: https://slotlist.info/missions/sel-proving-grounds oder nach Absprache mit [SeL] MorgenEule

Platoon Command - "Jupiter[b]"[/b]
#1 Platoon Commander - Jupiter
#2 Platoon Sergeant - Jupiter 1
#3 Platoon Corpsman - Jupiter 2
#4 Platoon Systems Operator - Jupiter 3

1st Rifle Squad - "Mars"
#5 Squad Leader - Mars
#6 Squad Medic
#7 Designated Marksman
#8 Fire Team Leader - Mars 1
#9 Autorifleman
#10 Grenadier
#11 Fire Team Leader - Mars 2
#12 Autorifleman
#13 Grenadier
#14 Fire Team Leader - Mars 3
#15 Autorifleman
#16 Grenadier

2nd Rifle Squad - "Deimos"
#17 Squad Leader - Deimos
#18 Squad Medic
#19 Designated Marksman
#20 Fire Team Leader - Deimos 1
#21 Autorifleman
#22 Grenadier
#23 Fire Team Leader - Deimos 2
#24 Autorifleman
#25 Grenadier
#26 Fire Team Leader - Deimos 3
#27 Autorifleman
#28 Grenadier

Weapons Squad - "Phobos"
#29 Squad Leader - Phobos
#30 Heavy MG Gunner
#31 Asst. Heavy MG Gunner
#32 Team Leader - Phobos 1
#33 Heavy MG Gunner
#34 Asst. Heavy MG Gunner

Logistics - "Merkur"
#35 Squad Leader - Merkur
#36 Logistician
#37 Team Leader - Merkur 1
#38 Logistician

Mission High Command - "Zeus"
#39 Missionsbauer - Zeus
#40 Hilfszeus - Zeus 1

Sonstige Missionshinweise
  • L_Suppress wird verwendet.
  • Es wird das ACE Advanced Medic-System verwendet mit einer 15-minütigen Revive-Zeit. Es wird ohne Instant-Death gespielt und es steht adv_aceCPR statt PAK zur Verfügung.
  • Es handelt sich um eine One-Life-Mission. Wartet nach einem Respawn bitte in der Basis.

Drucke diesen Beitrag

  12.10.18 (Co21) That Others May Live
Geschrieben von: MadJosch - 13.08.2018, 01:07 - Forum: Montagsmission und Events - Antworten (2)

Co21 - That Others May Live



[Bild: United_States_Air_Force_Pararescue_Emblem.svg]

Anmeldung: slotlist.info/missions/sel-that-others-may-live



Mission von: [SeL] MadJosch
Mission am: Freitag, den 12.10.2018
Anwesenheit im TS ab: 19:30 Uhr für Darstellersquad und Zeus, Rest ab 19:45 Uhr
Missionsbeginn: 20:00 Uhr
Techsupport nach Absprache, jedoch am Tag des Events bis max.: 19:00 Uhr

Die Mission ist öffentlich für alle Arma 3-Spieler. Spezielle Grundausbildung wird nicht benötigt, wählt euren Slot allerdings nach euren Fähigkeiten.

Voraussichtliche Dauer: ca. 2-3h
Mods: ACE3 / TFAR / Advanced Medical System (10min Revive-Zeit)
Fraktion: Blufor / USAF Pararescue
Map: Tanoa (APEX benötigt!)

Mod-Configs via Arma3Sync (Mod-Installationsanleitung):
Code:
SeL-MainRepo: https://spezialeinheit-luchs.de/repo/Arma3/baseConfig/.a3s/autoconfig

Vorgeschichte

Die USAF Pararescue oder Pararescue Jumpers (PJs) genannt, sind Soldaten der United States Air Force, die als Fallschirmspringer ausgebildet vor allem im Rahmen von CSAR- oder von SAR-Einsätzen bei der Bergung und Rettung von verwundeten Angehörigen der amerikanischen Streitkräfte tätig werden. Darüber hinaus unterstützen sie im Rahmen von Missionen der NASA bei der Rückführung von Astronauten nach Wasserlandungen. Sie können Spezialeinheiten anderer Teilstreitkräfte während einzelner Operationen zugeordnet werden, wenn nötig. Unter den 22 Trägern des AIR Force Cross befinden sich 12 Angehörige der Pararescuemen. (Quelle: Wikipedia)

Situation

Die Pararescue Jumpers sind in Tanoa für schnelle CSAR (Combat Search And Rescue) und MEDEVAC Unterstützung auf der Tuvanaka Airbase stationiert. Sie sollen den angeschlossenen Bodeneinheiten, welche in Kampfhandlungen verwundet werden, die schnellstmögliche medizinische Hife zukommen lassen und die Verletzten dann zum Lazarett auf der Tuvanaka Airbase bringen.
Aufgrund der intensiven Feuergefechte im Gebiet ist nicht mit Zivilisten zu rechnen. Das Gebiet ist heftig umkämpft.  Feinde befinden sich oft in der Überzahl und fügen den eigenen Einheiten mitunter schwere Verluste zu.
Damit es nicht zu noch mehr Verlusten kommt, sollen die CSAR-Kräfte soviele eigene Soldaten wie möglich retten.


Mission

Halten Sie die Pararescue-Teams in Bereitschaft in der Basis und reagieren Sie schnellstmöglich auf Hilfeersuchen der angegliederten Bodeneinheiten. Finden und retten Sie diese aus der Gefahrenzone und bringen Sie sie zur weiteren Behandlung zum Lazarett in der Tuvanaka Airbase.

Zur Sicherstellung der med. Hilfe kann es nötig sein, aus dem Helikopter mittels Fastrope abzuseilen und/oder sich den Weg zu den Verletzten freizukämpfen.


General Instructions

Ausrüstung:
2x UH-60 Blackhawk mit je 2xM134 Minigun
1x A-10 "Sandy 1" (Zeus-gesteuert)

Wetter gut bis schön, leicht bewölkt, Tag

Slots


Rescuesquadron UH-60 "Pedro 1-1"
#01 Lead Pilot
#02 Copilot
#03 Crew Chief/Engineer - 1st Door Gunner
#04 Lead Pararescueman - 2nd Door Gunner
#05 Pararescueman
#06 Pararescueman

Rescuesquadron UH-60 "Pedro 1-2"
#07 Pilot
#08 Copilot
#09 Crew Chief/Engineer - 1st Door Gunner
#10 Lead Pararescueman - 2nd Door Gunner
#11 Pararescueman
#12 Pararescueman

Lagedarsteller (div. Callsigns)
#13 Fire Team Leader
#14 Autorifleman
#15 Grenadier
#16 Rifleman
#17 Fire Team Leader
#18 Autorifleman
#19 Grenadier
#20 Combat Life Saver

Zeus "Jupiter"
#21 Zeus

Die Lagedarsteller werden in verschiedenen Szenarien die Bodentruppen verkörpern, die in Feuergefechte geraten sind und medizinische Hilfe brauchen. Als Ausgleich für die vielen schwarzen Bildschirme wird das Lagesquad sehr viel zu ballern haben, ohne große strategische Planungen vornehmen zu müssen. Die Gefechte werden vornehmlich im taktischen Rahmen stattfinden. Das Squad wird in die Situation teleportiert, wo sie dann ein einfaches Missionsziel erfüllen soll. Man wird sich unmittelbar im Einsatzgebiet wiederfinden mit einem erwarteten baldigen Feuergefecht.



Sonstige Missionshinweise

  • APEX benötigt!
  • Der Combat Life Saver ist nur zur Erstversorgung und Stabilisierung da, bis Hilfe kommt. Alle Pararescuemen sind Medics. Ausrüstung steht in umfangreicher Menge zur Verfügung.
  • Es wird das ACE Advanced Medic-System verwendet mit einer 10-minütigen Revive-Zeit. Es wird ohne Instant-Death gespielt und es steht adv_aceCPR statt PAK zur Verfügung. Wunden müssen vernäht werden. Pararescuemen können nähen und erhalten einen Defibrillator, Combat Life Saver nicht.
  • Endheilung findet im Hospital statt (Not-Op's und anschließende Reha). Mit anderen Worten: ist der Patient in der Basis angekommen, wird er als erfolgreich geretteter Soldat gewertet und der Lagedarsteller bekommt eine neue Rolle zugewiesen.
  • Fahrzeugbesatzungen können mit Toolkit Fahrzeuge auf bis zu 50% reparieren, Logistiker bis zu 100%. Mit dem Reparaturfahrzeug können Logistiker "Fullrepair" durchführen. Für einen Reifenwechsel wird ein Toolkit benötigt.
  • Es handelt sich NICHT um eine One-Life-Mission. Gerade die Lagedarsteller müssen sich im Klaren sein, dass sie an der Mission teilnehmen UM VERWUNDET ZU WERDEN. Sollte jemand versterben, "schlüpft" er in die Rolle eines nächsten Soldaten.
  • Es steht am Respawn-Punkt eine SeL-Flagge für Teleportation nach technischen Problemen bereit.



Anmeldung: slotlist.info/missions/sel-that-others-may-live

Drucke diesen Beitrag

  21.08.18 (Übung) JTAC
Geschrieben von: Katalam - 07.08.2018, 22:32 - Forum: Montagsmission und Events - Keine Antworten

Übung - 04 - JTAC

[Bild: iPXUbEc.png]

Anmeldung: Slotlist.info



Mission von: [SeL] Katalam
Mission am: Dienstag, den 21.08.2018
Anwesenheit im TS ab: 19:45 Uhr
Missionsbeginn: 20:00 Uhr
Techsupport nach Absprache, jedoch am Tag des Events bis max.: 19:30 Uhr

Die Mission ist öffentlich für alle Arma 3-Spieler. Spezielle Grundausbildung wird nicht benötigt, wählt euren Slot allerdings nach euren Fähigkeiten.
Unser Regelwerk.

Voraussichtliche Dauer: ca. 2h
Mods: ACE3 / TFAR / Advanced Medical System (10min Revive-Zeit)
Fraktion: BLUFOR
Map: Malden

Mod-Configs via Arma3Sync (Mod-Installationsanleitung):
Code:
SeL-MinimalRepo: https://spezialeinheit-luchs.de/repo/Arma3/minimal/.a3s/autoconfig


Wünschenswerte Vorkenntnisse
  • Grundlegende Infanterie-Steuerung incl. ACE-Interaction und TFAR
  • Persönliche medizinische Versorgung mit ACE-Medical
  • Starten und Landen eines Flugzeuges (bestensfalls auch auf dem Carrier)
Ausbildungsinhalt (ca. 1h)

Die Ausbildung richtet sich an erfahrene Spieler, die ihren Wissensstand rund um die JTAC-Piloten Interaktion erhöhen wollen. Potentiell können alle Rollen ohne Vorkenntnisse ausprobiert und geübt werden.
U.a. folgende Themen können je nach Interesse der Teilnehmer behandelt und praktisch ausgestaltet werden:
  • Kommunikation
  • Navigieren vom Boden
  • abgewandelter 9-Liner mit Game Plan und Remarks
Übungsmission (ca. 1h)

Es wird im Anschluss an die Ausbildungsinhalte oder begleitend eine kurze Angriffsmission zur Übung gespielt. Die Rollen können dabei nach Wunsch verteilt werden oder auch getauscht werden.

Slots

#01 JTAC - Neptun
#02 Pilot - Apollo I
#03 JTAC - Poseidon
#04 Pilot - Apollo II

Sonstige Missionshinweise
  • L_Suppress wird verwendet.
  • Es steht am Respawn-Punkt eine SeL-Flagge bzw. Panzerrad für Teleportation nach technischen Problemen bereit.
Anmeldung: Slotlist.info

Drucke diesen Beitrag

  USS Liberty
Geschrieben von: Katalam - 02.08.2018, 09:13 - Forum: Diverses - Keine Antworten

Mit dem freien Encore Update kam auch das Vehicle "Boat Rack" hinzu.

Dies funktioniert über eine Vehicle in Vehicle Funktion und kann alle Boote aufnehmen.
Funktionsweise ist wird kurz in einem Video dargestellt.

https://youtu.be/0qVqmZhWs6A (Ich habe mal wieder vergessen die Musik auszumachen)

Hier dazu ein Screenshot wie das im Editor aussieht.

https://imgur.com/a/vYhFTZ6

Drucke diesen Beitrag

 
TS Viewer