12.10.18 (Co21) That Others May Live
#1
Co21 - That Others May Live



[Bild: United_States_Air_Force_Pararescue_Emblem.svg]

Anmeldung: slotlist.info/missions/sel-that-others-may-live



Mission von: [SeL] MadJosch
Mission am: Freitag, den 12.10.2018
Anwesenheit im TS ab: 19:30 Uhr für Darstellersquad und Zeus, Rest ab 19:45 Uhr
Missionsbeginn: 20:00 Uhr
Techsupport nach Absprache, jedoch am Tag des Events bis max.: 19:00 Uhr

Die Mission ist öffentlich für alle Arma 3-Spieler. Spezielle Grundausbildung wird nicht benötigt, wählt euren Slot allerdings nach euren Fähigkeiten.

Voraussichtliche Dauer: ca. 2-3h
Mods: ACE3 / TFAR / Advanced Medical System (10min Revive-Zeit)
Fraktion: Blufor / USAF Pararescue
Map: Tanoa (APEX benötigt!)

Mod-Configs via Arma3Sync (Mod-Installationsanleitung):
Code:
SeL-MainRepo: https://spezialeinheit-luchs.de/repo/Arma3/baseConfig/.a3s/autoconfig

Vorgeschichte

Die USAF Pararescue oder Pararescue Jumpers (PJs) genannt, sind Soldaten der United States Air Force, die als Fallschirmspringer ausgebildet vor allem im Rahmen von CSAR- oder von SAR-Einsätzen bei der Bergung und Rettung von verwundeten Angehörigen der amerikanischen Streitkräfte tätig werden. Darüber hinaus unterstützen sie im Rahmen von Missionen der NASA bei der Rückführung von Astronauten nach Wasserlandungen. Sie können Spezialeinheiten anderer Teilstreitkräfte während einzelner Operationen zugeordnet werden, wenn nötig. Unter den 22 Trägern des AIR Force Cross befinden sich 12 Angehörige der Pararescuemen. (Quelle: Wikipedia)

Situation

Die Pararescue Jumpers sind in Tanoa für schnelle CSAR (Combat Search And Rescue) und MEDEVAC Unterstützung auf der Tuvanaka Airbase stationiert. Sie sollen den angeschlossenen Bodeneinheiten, welche in Kampfhandlungen verwundet werden, die schnellstmögliche medizinische Hife zukommen lassen und die Verletzten dann zum Lazarett auf der Tuvanaka Airbase bringen.
Aufgrund der intensiven Feuergefechte im Gebiet ist nicht mit Zivilisten zu rechnen. Das Gebiet ist heftig umkämpft.  Feinde befinden sich oft in der Überzahl und fügen den eigenen Einheiten mitunter schwere Verluste zu.
Damit es nicht zu noch mehr Verlusten kommt, sollen die CSAR-Kräfte soviele eigene Soldaten wie möglich retten.


Mission

Halten Sie die Pararescue-Teams in Bereitschaft in der Basis und reagieren Sie schnellstmöglich auf Hilfeersuchen der angegliederten Bodeneinheiten. Finden und retten Sie diese aus der Gefahrenzone und bringen Sie sie zur weiteren Behandlung zum Lazarett in der Tuvanaka Airbase.

Zur Sicherstellung der med. Hilfe kann es nötig sein, aus dem Helikopter mittels Fastrope abzuseilen und/oder sich den Weg zu den Verletzten freizukämpfen.


General Instructions

Ausrüstung:
2x UH-60 Blackhawk mit je 2xM134 Minigun
1x A-10 "Sandy 1" (Zeus-gesteuert)

Wetter gut bis schön, leicht bewölkt, Tag

Slots


Rescuesquadron UH-60 "Pedro 1-1"
#01 Lead Pilot
#02 Copilot
#03 Crew Chief/Engineer - 1st Door Gunner
#04 Lead Pararescueman - 2nd Door Gunner
#05 Pararescueman
#06 Pararescueman

Rescuesquadron UH-60 "Pedro 1-2"
#07 Pilot
#08 Copilot
#09 Crew Chief/Engineer - 1st Door Gunner
#10 Lead Pararescueman - 2nd Door Gunner
#11 Pararescueman
#12 Pararescueman

Lagedarsteller (div. Callsigns)
#13 Fire Team Leader
#14 Autorifleman
#15 Grenadier
#16 Rifleman
#17 Fire Team Leader
#18 Autorifleman
#19 Grenadier
#20 Combat Life Saver

Zeus "Jupiter"
#21 Zeus

Die Lagedarsteller werden in verschiedenen Szenarien die Bodentruppen verkörpern, die in Feuergefechte geraten sind und medizinische Hilfe brauchen. Als Ausgleich für die vielen schwarzen Bildschirme wird das Lagesquad sehr viel zu ballern haben, ohne große strategische Planungen vornehmen zu müssen. Die Gefechte werden vornehmlich im taktischen Rahmen stattfinden. Das Squad wird in die Situation teleportiert, wo sie dann ein einfaches Missionsziel erfüllen soll. Man wird sich unmittelbar im Einsatzgebiet wiederfinden mit einem erwarteten baldigen Feuergefecht.



Sonstige Missionshinweise

  • APEX benötigt!
  • Der Combat Life Saver ist nur zur Erstversorgung und Stabilisierung da, bis Hilfe kommt. Alle Pararescuemen sind Medics. Ausrüstung steht in umfangreicher Menge zur Verfügung.
  • Es wird das ACE Advanced Medic-System verwendet mit einer 10-minütigen Revive-Zeit. Es wird ohne Instant-Death gespielt und es steht adv_aceCPR statt PAK zur Verfügung. Wunden müssen vernäht werden. Pararescuemen können nähen und erhalten einen Defibrillator, Combat Life Saver nicht.
  • Endheilung findet im Hospital statt (Not-Op's und anschließende Reha). Mit anderen Worten: ist der Patient in der Basis angekommen, wird er als erfolgreich geretteter Soldat gewertet und der Lagedarsteller bekommt eine neue Rolle zugewiesen.
  • Fahrzeugbesatzungen können mit Toolkit Fahrzeuge auf bis zu 50% reparieren, Logistiker bis zu 100%. Mit dem Reparaturfahrzeug können Logistiker "Fullrepair" durchführen. Für einen Reifenwechsel wird ein Toolkit benötigt.
  • Es handelt sich NICHT um eine One-Life-Mission. Gerade die Lagedarsteller müssen sich im Klaren sein, dass sie an der Mission teilnehmen UM VERWUNDET ZU WERDEN. Sollte jemand versterben, "schlüpft" er in die Rolle eines nächsten Soldaten.
  • Es steht am Respawn-Punkt eine SeL-Flagge für Teleportation nach technischen Problemen bereit.



Anmeldung: slotlist.info/missions/sel-that-others-may-live
Zitieren
#2
Würde sich jemand für den Job des Zeus bei der Mission interessieren?
Zitieren
#3
Ich hoffe, dass einige von euch Videos von der Mission gemacht haben. Es würde mich sehr freuen, einige davon zu sehen! Wink
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste