22.09.18 (Co06) Eine Kugel Zu Viel!
#1
Coop 6 - Eine Kugel zu viel!


[Bild: W7PQP3X6YNCGNMLI2IQJFVVZ5Q.jpg]

Anmeldung: slotlist.info



Mission von: [SeL] Schneeflocke
Mission am: Samstag, den 22.09.2018
Anwesenheit im TS ab: 19:45 Uhr
Missionsbeginn: 20:00 Uhr
Techsupport nach Absprache, jedoch am Tag des Events bis max.: 19:30 Uhr

Die Mission ist öffentlich für alle Arma 3-Spieler. Spezielle Grundausbildung wird nicht benötigt, wählt euren Slot allerdings nach euren Fähigkeiten.
Unser Regelwerk.

Voraussichtliche Dauer: ca. 3.5h
Mods: ACE3 / TFAR / Advanced Medical System (10min Revive-Zeit)
Fraktion: Bluefor / US Navy Seals
Map: Prei Khmaoch Lung

Mod-Configs via Arma3Sync (Mod-Installationsanleitung):
Code:
SeL-MainRepo: https://spezialeinheit-luchs.de/repo/Arma3/baseConfig/.a3s/autoconfig
SeL-ExtraMaps: https://spezialeinheit-luchs.de/repo/Arma3/extraMaps/.a3s/autoconfig

Vorgeschichte


Völkermord-Vorwürfe in Myanmar


Situation

Da den UNO-Experten die Einreise in das betroffene Gebiet verweigert wurde, müssen wir eben anders Beweise für den Völkermord beschaffen. Der Rand und das Innere des betroffenen Gebiets werden vom Militär Myanmars scharf bewacht. Trotzdem haben wir es geschafft ein Navy-Seal Team bis vor die Kontrollzonen zu schleußen.
Zusätzliche Schwierigkeiten sind bewaffnete Rebellenstreitkräfte auf der Suche nach Rache. Ob sich diese als Hilfe oder Hindernis herausstellen wird sich noch zeigen.

Mission

Primärziele:
- Suchen Sie nach Beweisen und Zeugen für den Völkermord in den Dörfern XX und YY
- Wir vermuten eine Anzahl von belastenden Dokumenten (Einsatzbefehle, etc.) in einem kleinem bewaffnetem Außenposten der Armee. Greifen Sie den Stützpunkt an, und beschaffen Sie die Dokumente.
- Kehren Sie zur Exfiltrierungszone zurück.

Sekundärziele:
- Ein US-Bürger, der als Entwicklungshelfer tätig war, wurde im betroffenem Gebiet als vermisst gemeldet. Stellen Sie Ermittlungen über sein Schicksal an. Sollte er noch Leben, ist er aus dem Gebiet zu evakuieren. Diese Mission ist abzubrechen, wenn dadurch die Beschaffung der Beweise nicht gewährleistet werden kann, oder die Sicherheit des Teams über die Maßen gefährdet ist.


General Instructions

Jeder Spec-Ops Soldat kann sich bei Misisonsbeginn seine Ausrüstung in Absprache mit dem Teamleader selbst zusammenstellen. Aber: die Infiltration erfolgte über mehrere Wochen hinweg durch dichtes Dschungelgebiet. Aufgrund des Bedarfs an Nahrungsmitteln und Wasser (in ArmA nicht dargestellt) beträgt die maximal Erlaubte Traglast für einen Soldaten 25 kg.

Im Exfiltrationsgebiet ist ein eigens vorher eingerichtetes Versteck. Dort werden wir noch einige Tage verbringen, bevor wir über die Grenze nach Thailand maschieren und dort von verbündeten Kräften empfangen werden. Eine Abholung per Hubschrauber über fremden Staatsgebiet ist zu riskant!

Sollte es zu einem Notfall kommen (untolerierbare eigene Verluste, scheitern der Infiltration, etc.) ist eine Notfallfrequenz eingerichtet worden. Auf dieser steht mit einer Einsatzverzögerung von ~5 Min. eine A-10 zum CAS bereit, und ein Helikopter zur Exfiltration mit einer Verzögerung von 15-20 Minuten bereit. Die Notfallfrequenz ist nicht 100% sicher und es ist möglich, dass die Myanmesische Armee den Ursprung des Funkspruchs ermitteln kann. Die Mission gilt in diesem Fall als gescheitert, und wird von US-Diplomaten fortgesetzt die sich wegen dem unauthorisiertem Einsatz von Militär in fremden Staatsgebiet verantworten werden.

Logistiknachschub kann selbstverständlich nicht gewährleistet werden. Sollten Sie mehr als die mitgebrachten 25kg an Munition und Ausrüstung benötigen, müssen Sie sich beim Feind selbst versorgen. Wir gehen außerdem davon aus, dass die Mission in diesem Fall sowieso gescheitert ist.

Sollten sie dem Feind in irgendeiner Art und Weise in die Hände fallen, weiß die US-Regierung nichts von Ihrem Einsatz. Es ist unter allen Umständen zu verhindern, dem Feind lebend in die Hände zu fallen.

Derzeit ist Regenzeit in Myanmar. Wir rechnen also mit Regen. Viel Regen.

Jeder Soldat hat vor dem Einsatz eine erweiterte Sanitätsausbildung erhalten.

Funkplan

Interne Funkfrequenzen:
  • Navy-Seal Trupp "Shark": 41 MHz

Übergreifende Funkfrequenzen:
  • Notfall-Frequenz: 52 MHz

Freie SW-Frequenzenbereiche:
  • Infanterie: 100-199 MHz


Slots

Navy Seal Team - "Shark"
#01 Leader - [SeL]
#02 Spec. Op.
#03 Spec. Op.
#04 Spec. Op.
#05 Spec. Op.
#06 Spec. Op.

Anmeldung: slotlist.info

Sonstige Missionshinweise
  • L_Suppress wird verwendet.
  • Es wird das ACE Advanced Medic-System verwendet mit einer 10-minütigen Revive-Zeit. Es wird ohne Instant-Death gespielt und es steht adv_aceCPR statt PAK zur Verfügung. Wunden können vernäht werden. Medics erhalten einen Defibrillator, Combat Life Saver nicht.
  • Es handelt sich um eine One-Life-Mission. Wartet nach einem Respawn bitte in der Basis.
  • Es steht am Respawn-Punkt eine US-Flagge für Teleportation nach technischen Problemen bereit


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste